News & Events

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu KOKON. Verpassen Sie keine Buchlesung, Aktion oder attraktive Saison-Specials.

Buchlesung am 02. April 2014 Lesung mit Kim Thúys neuem Roman:
„Der Geschmack der Sehnsucht“, Kunstmann Verlag
Moderation/Übersetzung: Susanne Eversmann
Lesung der deutschen Texte: Sabine Kastius
Mittwoch, 02. April 2014 um 19 Uhr
im KOKON Lenbach-Palais, Lenbachplatz 3, München
Eintritt: 9,- Euro, Reservierung unter: T 089/55 25 14-4892
E-Mail: buch@kokon.com

ZUM INHALT

In den Wirren des vietnamesischen Bürgerkriegs wird ein junges Mädchen weitergereicht; erst bei der dritten 'Mutter', einer Lehrerin, findet Mãn ein Zuhause. Doch dann entscheidet sich auch die neue Mutter, sie in die Ferne zu schicken: in eine arrangierte Ehe mit einem älteren Mann, der nach Kanada ausgewandert ist. Zuerst nimmt die junge Frau die neue Heimat nur durch die Luke der kleinen Suppenküche wahr, die dem ungleichen Paar den Lebensunterhalt sichert. Doch dann besinnt sie sich auf ein Vermächtnis, das ihr die Mutter mitgegeben hat: die Kunst des Kochens, die Sprache der Gewürze, die zugleich die der Sehnsucht ist und in der jedes Kraut, jede Zutat eine besondere Bedeutung hat, eine Geschichte erzählt. Bald werden sie und ihre Kunst entdeckt - und mit dem Erfolg entdeckt sie sich selbst, findet eine neue Sprache, in der auch Wünsche und Sehnsüchte zu Wort kommen dürfen. Bis sie schließlich einem anderen 'Fremden' begegnet und eine so überraschende wie unbedingte Liebe ihr die Möglichkeit eines neuen Lebens aufzeigt. In Kim Thúys berührendem Exilroman verbindet sich der Duft der Gewürze mit der Sehnsucht nach einem Leben, das die Möglichkeit der Liebe einschließt. Kim Thúy wurde in Saigon geboren und floh als Zehnjährige zusammen mit ihrer Familie in den Westen. Sie arbeitete als Übersetzerin und Rechtsanwältin, als Gastronomin, Kritikerin und Moderatorin für Radio und Fernsehen. Als Autorin wurdesie 2010 mit ihrem in zahlreiche Sprachen übersetzten Überraschungserfolg. Der Klang der Fremde bekannt. Kim Thúy lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Montreal.

ÜBER DIE AUTORIN

Kim Thúy wurde in Saigon geboren und floh als Zehnjährige zusammen mit ihrer Familie in den Westen. Sie arbeitete als Übersetzerin und Rechtsanwältin und war Gastronomin und Gastrokritikerin für Radio und Fernsehen. Kim Thúy lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Montréal..
Buchlesung am 11. März 2014 CHRISTA BERNUTH: „DAS FALSCHE IN MIR“, DTV Mittwoch, 26. Februar 2014 um 19 Uhr
im KOKON Lenbach-Palais, Lenbachplatz 3, München
Eintritt: 9,- Euro, Reservierung unter: T 089/55 25 14-4892
E-Mail: buch@kokon.com

ZUM INHALT

Beklemmend, blutig, gnadenlos.

Lukas Salfeld, 50, führt ein ganz normales Leben. Niemand ahnt, dass er als Jugendlicher im Gefängnis saß, weil er seiner damaligen Freundin Marion die Kehle durchgeschnitten und ihr post mortem tiefe Messerstiche beigebracht hatte. Viele Jahre gelingt es ihm, seinen kranken Trieb zu bekämpfen. Eines Tages begegnet er einem Mädchen, das seiner toten Freundin auf fatale Weise ähnlich sieht. Seine gefährlichen Fantasien gewinnen immer mehr die Oberhand. Zeitgleich wird ein totes Mädchen aufgefunden, das auf dieselbe Weise wie damals Marion ermordet wurde. Die ermittelnden Kommissare entdecken schnell die Parallelen zum früheren Mordfall. Um einer Verhaftung zu entgehen, taucht Salfeld unter - mit dem kühnen Plan, als Gejagter selbst zum Jäger zu werden, um die Spur des Mörders aufzunehmen. Doch was, wenn er dabei sich selbst überführt? Denn an die Mordnacht hat Salfeld keinerlei Erinnerung...

ÜBER DIE AUTORIN

Christa Bernuth arbeitete nach dem Studium an der Deutschen Journalistenschule in München viele Jahre als freie Journalistin für verschiedene Zeitungen und Magazine. Ihre Kriminalromane wurden in mehrere Sprachen übersetzt und drei davon verfilmt. 2010 erschien ihr Roman „Wer schuld war“ (dtv 24813). Christa Bernuth lebt mit ihrem Mann in München.
Buchlesung am 26. Februar 2014 ELKE KRÜSMANN: „ENDLICH LADY – ÄLTERWERDEN MUSS NICHT BEIGE SEIN“, MOSAIK VERLAG Mittwoch, 26. Februar 2014 um 19 Uhr
im KOKON Lenbach-Palais, Lenbachplatz 3, München
Eintritt: 9,- Euro, Reservierung unter: T 089/55 25 14-4892
E-Mail: buch@kokon.com

ZUM INHALT

'Ich besitze 40 Jahre.' So antworten Frauen in Frankreich und Spanien auf die Frage: 'Wie alt sind Sie?' Sie präsentieren ihre gelebten Jahre wie einen Schatz – und das sind sie ja auch! Die Gentlewoman in der Mitte des Lebens weiß, was ihr steht und zu ihr passt. Ihr Lebensgefühl: Aufbruchstimmung. Was spricht eigentlich dagegen, langgehegte Träume jetzt in die Tat umzusetzen? Wie mache ich das Beste aus meinen neu gewonnenen Freiheiten? Und hat mein modischer Stil genauso viel Esprit wie mein aktuelles Ich? Zu all den Fragen, die sich in dieser Lebensphase stellen, gibt Elke Krüsmann ihrem Buch 'Endlich Lady! Älter werden muss nicht beige sein' wertvolle und überraschende Anregungen. Sie lädt die Leserinnen auf unterhaltsame Weise zum Weiterdenken ein. Dabei lässt sie sich inspirieren von den Erkenntnissen moderner Stilikonen wie Miuccia Prada, Charlotte Rampling und Carine Roitfeldin.

ÜBER DIE AUTORIN

Die Autorin findet Wahrheiten, denen man sich stellen muss, präsentiert Erkenntnisse, die Sie unwiderstehlich machen und entdeckt Abenteuer, auf die Sie sich unbedingt einlassen sollten. Elke Krüsmann, geboren 1961, studierte Germanistik und arbeitet seit 25 Jahren als Journalistin. Nach Stationen als Autorin u.a. bei den Magazinen 'Ambiente' und 'Bunte' schreibt sie heute bei der Zeitschrift 'Elle' vor allem über Themen aus Psychologie und Mode. Sie lebt mit ihrem Mann in München.